Wohnen im Alter – Diese Wohnformen gibt es

Wohnen im Alter – Diese Wohnformen gibt es

Viele Senioren wünschen sich ein selbstbestimmtes Leben. Doch oftmals benötigen sie Hilfe, um Ihren Alltag zu meistern. Die Vorstellung im Altersheim zu landen, ist für viele jedoch abschreckend. Dabei gibt es zahlreiche andere Wohnformen.

Zuhause wohnen

Ein großer Teil der Pflegebedürftigen verbringt seinen Lebensabend in der eigenen Wohnung. Dort werden die Senioren durch Familie, Freunde oder professionelle Dienstleister betreut. Wer im hohen Alter Zuhause wohnen will, sollte die Voraussetzungen dafür schaffen. Dazu kann ein Treppenlift angebracht, das Bad renoviert oder die Türen verbreitert werden. Finanziell hilft hierbei der Staat über die KfW-Bank mit Zuschüssen und günstigen Krediten. Bei der Pflege durch Verwandte, Freunde oder einen Pflegedienst kann entsprechend der jeweiligen Pflegestufe ein Zuschuss bei der Pflegekasse beantragt werden.

 

Wohngemeinschaften

Aufgrund steigender Mieten und teurer Heimplätze ziehen Senioren zunehmend mit Gleichaltrigen zusammen und unterstützen sich gegenseitig. Ähnlich einer Studenten-WG verfügt jeder über sein eigenes Zimmer. Die Küche, das Bad sowie der Wohnbereich wird gemeinsam genutzt. Individuell hinzubuchen lassen sich Kranken-, Pflege- und Betreuungsdienste. Diese Möglichkeit ist besonders lukrativ für Senioren mit einem geringen Einkommen, eignet sich jedoch nicht für Pflegebedürftige.

Betreutes Wohnen

Diese Wohnform ist die attraktivste Wohnform. Hierbei können Senioren zum einen ihren eigenen Haushalt führen und ihren Alltag mehr oder weniger eigenständig gestalten. Zum anderen können sie in einem gut ausgestatteten Heim leben und je nach Bedarf auf Pflegeleistungen zurückgreifen. Alle Wohnungen sind für seniorengerechtes und barrierefreies Wohnen ausgerichtet. Wer in einem Betreuten Wohnen lebt, hat gegenüber der Krankenkasse Anspruch auf zusätzliche Leistungen. Bei der Wahl einer Wohnung in einer solchen Einrichtung sind folgende Aspekte zu beachten:

  • Ist die Wohnung groß genug? Ist sie barrierefrei?
  • Sind Geschäfte des täglichen Bedarfs wie Supermarkt, Frisör, Bäcker, usw. gut erreichbar?
  • Gibt es eine Gebäudereinigung und einen Winterdienst?
  • Ist die Betreuungsperson leicht erreichbar?
  • Gibt es einen Hausnotruf? Wann wäre im Ernstfall Hilfe in der Wohnung?

Ein Betreutes Wohnen finden Sie in Leipzig unter anderem im Forum Leipzig-Lindenau. Hier erhalten Sie neben einem attraktiven und sehr gut angeschlossenen Wohnort gut ausgestattete Wohnräume sowie eine Pflege durch die Volkssolidarität. Sie haben Interesse? Dann kontaktieren Sie uns unter info@kowo-immobilien.de oder 0341 – 12466200. Wir freuen uns auf Sie!

Erstellt am 03.02.2017